Michelle is back

Hello there lovebirds,

Einige von euch kennen mich bereits unter dem Namen Michelle von unserem Blog, in dem Lara und ich Rezepte, Gedanken und Reisetipps mit euch teilten. Andere kennen mich aus dem echten Leben, wo ich mich Jasi, Jas, kleiner Hase, oder am häufigsten einfach Jasmin nenne. Lara und ich haben 2014 (meine Güte, wie die Zeit vergeht) unser Projekt ‚Lara and Michelle – In love with the world‘ gestartet. Aufgrund einiger privater Gründe hat sich Lara schon vor langer Zeit dazu entschlossen, nicht mehr Teil des Projektes sein zu wollen und so kam es, dass auch ich beinahe ein Jahr lang nichts mehr geschrieben hab. Meine liebe Freundin R hat mich dann vor ein paar Wochen auf den Blog angesprochen und gefragt, weshalb wir eigentlich nichts mehr posten. Naja dann bin ich irgendwie ins Grübeln gekommen, da mir das Schreiben eigentlich doch ganz schön fehlt. Nun sitz ich hier so auf meiner Dachterrasse und lass mir beinahe den Hut vom Winde verwehen und dachte mir, warum eigentlich nicht doch wieder ein paar Zeilen tippen? Da ich gerade auch wieder einen riesigen Tapetenwechsel und Umzug von Strasbourg nach Wien hinter mir habe und endlich (fast!) mein Studium abgeschlossen hab und somit in die Welt der Erwachsenen eintauche, hab ich mir gedacht, es wäre vielleicht hilfreich, einige Erfahrungen mit euch zu teilen. Immerhin kann dieses erwachsen werden – so viele positive Dinge es auch bringen mag – ein echter Graus sein. Wohnungssuche, Jobsuche, Identitätsfindung – keine leichte Aufgabe für eine Generation Praktika, der ich selbst angehöre. Jaja, tell me about it denkst du dir vielleicht gerade, aber truth is, ich hätt mir gewünscht, jemanden zu haben, der mir davon erzählt, wieviele Hürden (aber auch wieviele schöne Dinge) am Ende des Studiums auf mich zukommen. So hätt ich mir vielleicht ein paar hysterische Momente, in denen ich äußerst gut bin, ersparen können und auch die eine oder andere Person mit meinem Drama schonen können. Ich hab durch meine vielen Umzüge im In-oder Ausland und meinen gefühlten Tausend Praktika einiges mitgenommen und hab auch immer wieder Fragen diesbezüglich bekommen. Vielleicht motiviert euch ja der eine oder andere künftige Beitrag, selber einen mutigen Schritt zu wagen, den ihr euch vorher vielleicht nicht getraut habt. Also long story short: ihr werdet wohl in nächster Zeit wieder öfter ein paar Zeilen von mir lesen dürfen. Ich freue mich also über jegliche Kommentare und Feedback von euch, sowie Anregungen und Wünsche.

Love,

Michelle

Processed with VSCO with 5 preset

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s